Livemusik

livemusik im Bahnhof Anderten

Immer hochwertiger wurde das Musikprogramm im Laufe der Zeit. Es kom­men Bands von weit her, Bands, die auch im Ausland große Erfolge feiern. Es ist klein bei uns, beinah hautnah gehen die Künstler/innen mit dem Publi­kum auf Tuchfühlung.

Ein musikalisch vielfältigeres Angebot zu unseren Ein­trittspreisen ist wohl kaum auf Hannovers Bühnen zu finde. Einen Link zur Homepage der Band finden sie im Infotext zur Veranstaltung

livemusik im Bahnhof Anderten

Die Band EPITAPH hat hier im Alten Bahnhof am 12. März 2016 die DVD / 2 CD "A Night At The Old Station" produziert.

https://youtu.be/6vTkIssluC8

Veranstaltungsübersicht

Samstag, 30.11.2019

Its ME

30.11. It’s M.E. www.eckihuedepohl.de

Die „beste kleine Bigband der Welt“ (Rocknews Hannover) ist seit 1991 auf großen und kleinen Bühnen unterwegs. Mit ihrer einzigarti­gen Mixtur aus Boogie, Blues, Rock'n'Roll, Soul und Jazz überschreiten sie wie selbstverständlich musikalische Grenzen und verbinden Gen­res, die mitunter als unvereinbar gelten: Aus Deep Purples Rockhymne „Smoke on the water“ wird ein cooler Swing, und der Princeklassiker „Kiss“ wird zum rollenden Boogie. Doch sie bearbeiten nicht nur Cover und Standards: Etliche eigene Kompositionen von ihren zahlreichen CDs gehören zu den Eckpfeilern des mitreißenden Live-Programms.

 

Samstag, 07.12.2019

Trio Culinare

Trio Culinare

Rock, Oldies, Pop, Blues, Jazz, Schlager, Evergreens ... Das Trio Culinare präsentiert musikalische Leckerbissen, Musik, die einfach Spaß macht. Ein Ohrenschmaus ehrlicher, "handgemachter" Musik mit Titeln, die jeder kennt und bei denen es schwerfällt, ruhig sitzen zu bleiben. Mit Gitarren, Mandoline, Bass, Saxophon, Akkordeon, Keyboard, Tuba, Schlagzeug und 3-stimmigem Gesang besticht diese Band. Mit Vielseitigkeit, Spielfreude und ohne großen technischen Aufwand verbreitet das Trio Culinare gute Laune und das Publikum wird so schnell ein Teil der Performance. Jedes Konzert ist einzigartig und wird zum besonderen Erlebnis für die Zuschauer. Mitsingen, Klatschen und Tanzen sind ausdrücklich erlaubt !  Alle, die die Drei schon einmal „live“ erlebt haben, wissen, das hier „die Post abgeht“. Alle denjenigen, die die Band noch nicht gesehen haben, sei gesagt: Hier steppt nicht nur der Bär, sondern die ganze Kneipe singt, tanzt und bebt, „ bis der Arzt kommt “ !

Wir warnen vor einer schweißtreibenden Partynacht !

Peter Wilcek , Bass, Gitarre, Saxophon, Akkordeon, Keyboard, Gesang

Jens Peterson, Gitarren, Mandoline, Bass, Gesang, Akkordeon

Christian Simon, Schlagzeug, Gesang, Tuba

Repertoire: Ein breit gefächertes Oldie-Repertoire mit Hits von:The Beatles, Rolling Stones, Monkees, Kings, Cannet Heat,Van Morrison, Creedence Clearwater Revival,... Deutsche Schlager der Wirtschaftswunderwelt von:Ted Herold, Manuela, Peter Kraus,...Motown & Soulmusic mit Titeln von:James Brown, Otis Redding, Blues Brothers, Sam & Dave,... Rock & Popmusik von:Tom Petty, The Eagles, Badfinger,... bis hin zu AC/DC, Deep Purple, Status Quo,...Jazz Standarts: All of me, Blue Bossa, Night & Day, Autumn Leaves

Samstag, 14.12.2019
Sonntag, 15.12.2019

Klaus Heydenreich und Dirk Rahlves (16 Uhr)

Besinnliches in der Weihnachtszeit. Das ist nun schon sooooooo lange eine wundervolle Tradition, die einfach nicht mehr wegzudenken ist bei uns. Dirk und Klaus, zwei Stimmen, zwei Gitarren mit Liedern, Chansons, Balladen, es ist stimmungsvoll und stimmt wunderbar ein auf das bevorstehende Weihnachtsfest.

Weiterlesen …

Samstag, 21.12.2019

Homefield four

The Spirit of 70’s Rock

Homefield Four rocken in klassischer Trio-Besetzung durch die letzten vier Dekaden Musikgeschichte, mit deutlichem Schwerpunkt auf der „Mutter aller Jahrzehnte“: den 70er Jahren !
In jener großen Zeit floss das Filmblut in TV-Krimis noch nicht hektoliterweise, die ermittelnden Kommissare (bzw. Oberinspektoren!) und die Musiker der angesagten Bands waren noch echte Typen mit Ecken und Kanten, ebenso die Politiker: Als Willy Brandt mit seinem Kniefall in Warschau die Welt veränderte, hatten Deep Purple in England gerade ihr Meisterwerk „In Rock“ veröffentlicht – Wahnsinn!
Überhaupt die Musik der 70er: Sie wurde grundsätzlich von Hand gemacht und oft erschienen in einem Monat mehr essentielle Rock-LPs oder tolle Hit-Singles als man mit dem begrenzten Taschengeld eines Teenagers kaufen konnte.
Zu Beginn der 80er Jahre allerdings schwächelte der Spirit der 70er schon stark, da verstärkt Drumcomputer in der Popmusik eingesetzt wurden, um dann, bei Erscheinen des ersten Modern Talking-Albums, endgültig in ein mehrjähriges Koma zu fallen. Nachdem er sich in den 90er Jahren einigermaßen erholt hatte, geht es ihm inzwischen bei Homefield Four wieder richtig gut: Neben den größten Hits seiner Zeit und Beatles-Klassikern entdeckten die drei Musiker für ihr facettenreiches Programm viele teils vergessen geglaubte Songperlen, wie z.B. Nils Lofgrens „No Mercy“ oder „Couldn’t Get It Right“ von der Climax Blues Band, die vom Publikum live stets frenetisch gefeiert werden.
Wenn Homefield Four auf die Bühne gehen heißt es „All Right Now“ und am Ende der Party „God Gave Rock’n’Roll To You“ und dann ist klar: „Everyone’s A Winner“!