Livemusik

livemusik im Bahnhof Anderten

Immer hochwertiger wurde das Musikprogramm im Laufe der Zeit. Es kom­men Bands von weit her, Bands, die auch im Ausland große Erfolge feiern. Es ist klein bei uns, beinah hautnah gehen die Künstler/innen mit dem Publi­kum auf Tuchfühlung.

Ein musikalisch vielfältigeres Angebot zu unseren Ein­trittspreisen ist wohl kaum auf Hannovers Bühnen zu finde. Einen Link zur Homepage der Band finden sie im Infotext zur Veranstaltung

livemusik im Bahnhof Anderten

Die Band EPITAPH hat hier im Alten Bahnhof am 12. März 2016 die DVD / 2 CD "A Night At The Old Station" produziert.

https://youtu.be/6vTkIssluC8

Veranstaltungsübersicht

25.03.2017 (Samstag)

Hot'n Nasty

Hot`n´Nasty existiert bereits seit Beginn der 90er Jahre und gehört zur ersten Liga der deutschen Blues- und Rockszene.

Sänger Robert Collins ist kein Unbekannter in der Musikszene; er hat bereits mit illustren Musikern wie T.M. Stevens, John Hayes (Mothers Finest), Raoul Walton (Westernhagen), Charly T. (Westernhagen) und Wolf Simon (Klaus Lage, Axxis) zusammengearbeitet.

Hot`n´Nasty wurde Ende 2009 mit dem deutschen Rock- und Pop-Preis in den Kategorien „Bestes Rhythm & Blues Album" (1.Platz) und „Beste Rhythm & Blues Band" (2.Platz) ausgezeichnet.

Die Qualität und die Power der Band sorgten zudem dafür, dass internationale namhafte Rockgrößen wie z.B. Wishbone Ash, Dr. Feelgood, Walter Trout, Ana Popovic und Chris Farlowe auf Hot`n´Nasty aufmerksam wurden und die Band immer wieder als Support-Act verpflichteten. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland sowie diverse TV-Specials brachten der Band eine große Fangemeinde ein. Im Ruhrgebiet, aus dem die Musiker stammen, genießt die Band bereits Kultstatus.

Im Jahr 2011 erhielt die Band prominente Unterstützung durch den Colosseum Gitarristen Clem Clempson der den Song „Hot`n´Nasty" mit ihnen performte. Clempson hatte den Titel mit Steve Marriott für die legendäre Band Humble Pie komponiert.

Die Seele von Hot`n´Nasty ist der unverkennbare Gitarrenstil von Malte Triebsch. Mit seiner straighten Rhythmusarbeit und her­aus­ragenden Gitarrensoli begeistert er das Publikum. Malte be­herrscht alle Stilrichtungen des Blues und weiß diese gekonnt miteinander zu verknüpfen.Im Rahmen seiner musikalischen Lauf­bahn spielte er mit Musikern der Angela Brown Band, der Louisiana Red Band und Musikern von Stoppok zusammen.

Dominique Ehlert, der in Leibzig Musik studierte, gilt in der Mu­sikszene trotz seines jungen Alters als eines der ganz großen Talente. Im Jahr 2009 räumte er beim renommierten Burghause­ner Jazzfestival als Schlagzeuger den Preis für den besten Solisten ab, eine Auszeichnung im Jazz die eher an die Lead-Instrumente geht. Daher wird der ambitionierte Musiker, neben seiner Haupttätigkeit bei Hot`n´Nasty, gern als Studio-Schlagzeuger und als Sideman für verschiedene Projekte (z.B. Werner Neumann Electric Trio) gebucht.

Jacob Müller zählt zu den umtriebigsten Nachwuchsbassisten Deutschlands. Er verdiente sich seine Sporen in zahlreichen Bands und Formationen von Blues, Jazz, über Rock und Progmetal.

01.04.2017 (Samstag)

Epitaph

Nur eine Handvoll Rockbands in Deutschland darf für sich den Zusatz „legendär“ beanspruchen. EPITAPH gehört dazu. Die 1969 gegründete Formation hat bereits in den 1970ern Musikgeschichte geschrieben. Als erste deutsche Band tourten sie mehrfach in den USA und produzierten in Chicago das Album „Outside The Law“ (1974). Spätestens seit den Fernsehauftritten im Beat Club und den drei Konzerten im Rockpalast des WDR, ist die Band in Europa bekannt. Gemeinsame Tourneen mit Joe Cocker, Rory Gallagher, Golden Earring oder auch ZZ-Top, sowie unzählige Festivalauftritte, machten EPITAPH zu einer der gefragtesten und kultigsten deutschen Rockbands. Eine Band aus der Krautrock-Ära, die ihre Fans seit fast 50 Jahren mit Produktionen auf internationalem Niveau begeistert.

“Progressive Classic Rock at his best” ist seit Beginn des neuen Jahrtausend das Motto der Band EPITAPH. Vier neue Studioalben und eine Live-DVD, die auch als Doppel-CD erhältlich ist, dokumentieren mit einem erfrischend fetten Sound, dass hier Profis am Werk sind, deren Kreativität und Spielfreude Prog-Rock-Fans aller Altersgruppen begeistert. Fans und Presse bestätigen das immer wieder. EPITAPH gehören auch heute zu den besten Live-Bands dieses Genres.

Die neuzeitlichen Studio-Alben  „Remember The Daze“, „Dancing With Ghosts“ und „Fire From The Soul“ sind Alben mit zeitloser Rockmusik. Mit der DVD / Doppel-CD „Still Standing Strong – Live At The Capitol“ zeigte EPITAPH 2013 eindrucksvoll, dass sie auch heute jeden Saal  zum Kochen bringen können, wobei auch die unplugged-Nummern bei den Fans hervorragend ankamen. Nach jenem Konzert wurde die Frage laut: „Warum eigentlich kein unplugged Album?“ Die Antwort: „The Acoustic Sessions“.

Unter den Top 100 Rock-Alben des Jahres 2014 belegte dieses Album Platz 31 des eclipsed-Magazins. Das  Releasekonzert fand seinerzeit im Alten Bahnhof Anderten in Hannover statt, um dort die intime Atmosphäre für einen Akustik-Abend zu nutzen. – Ein voller Erfolg.

Grund genug, die Location für die Aufnahmen einer Akustik-Live-DVD mit 2 CDs zu wählen. „A Night At The Old Station“ enthält alte und neue Songs, die überwiegend akustisch aufgenommen wurden.

Nun findet das Releasekonzert statt und auch diesmal werden EPITAPH wieder von dem Geiger Tim Reese, sowie Agnes Hapsari und Klaus Henatsch (Nektar) am Klavier begleitet.

Am besten gleich mal den Trailer anschauen und auf keinen Fall diesen Abend bei uns im "Alten Bahnhof Anderten" verpassen!

08.04.2017 (Samstag)

Tim Lothar & Holger "Hobo" Daub

Holger „HoBo“ Daub.

Holger “HoBo“ Daub ist Mundharmonikaspieler, Sänger und Entertainer. Seit 1994 ist er als Solokünstler und in verschiedenen Bands in Deutschland, Europa und den USA unterwegs. Vor allem in den 10 Jahren, die HoBo im Wohnmobil lebte, knüpfte er zahlreiche Kontakte und lernte unterschiedlichste Musiker kennen. Er spielte u.a mit Larry Garner, Carlos Johnson, Felton Crews, Abi Wallenstein, Steve Baker, Chris Rannenberg und vielen anderen. Sein Mundharmonikaspiel ist dynamisch, unkonventionell und leidenschaftlich. HoBo ist ein vielseitiger Künstler, der sich mit Offenheit und Improvisationsfreude neue Musikstile erarbeitet und das Publikum in seinen Bann zieht. Seit 2001 ist er freier Mitarbeiter des Deutschen Harmonika Museums und betreut die Wanderausstellung „In aller Munde“ auf deren Touren durch Europa und den USA. Auch als Moderator , Festivalorganisator und Sessionleiter ist er im Einsatz. 2014 erreichte er zusammen mit Tim Lothar das Semifinale bei der International Blues Challenge in Memphis. Hier gehts zum Blog der Memphis Reise. In Hamburg und Berlin unterrichtet er das Mundharmonikaspiel in Jugendzentren und gibt Privatunterricht. Im Mai 2015 performte  er im ZDF Kulturmagazin „Aspekte“ und war auch im 3min Film über das Harmonika Museum zu sehen.Das Album“Blues from the North“ mit Tim Lothar wurde für den „Danish Music Award“ 2016 – Bluesalbum des Jahres nominiert.

15.04.2017 (Samstag)

Dennys Beat Company

Dennys Beat Company

Kommt und begeistert seit 20 Jahren unser Publikum mit Oldies, der Beatles, der Searchers …. . Diese Band vorzustellen hieße „Eulen nach Athen zu tragen“!

22.04.2017 (Samstag)

Park Avenue